Alia Al-Ishaq Foundation

From Gyaanipedia

Vorlage:Löschantragstext


Vorlage:Belege Vorlage:Infobox Stiftung Die Alia Al-Ishaq Foundation gGmbH (kurz AAL) ist eine im Jahr 2016 gegründete gemeinnützige Gesellschaft mit Sitz in Zürich.[1][2] Die Stiftung befasst sich im Wesentlichen mit der Bildungsförderung von finanziell benachteiligten Kindern sowie Kindern in Krisengebieten.[2]

Organisation[edit | edit source]

Die Alia Al-Ishaq Foundation ist eine Kapitalgesellschaft in der Form einer gGmbH und damit eine „Stiftungsähnliche juristische Person“. Die Gesellschaft besitzt 5 Prozent des Stammkapitals der Dr. Al-Ishaq Group.[2]

Als Gesellschafterin der Dr. Al-Ishaq Group fließt der Stiftung die ausgeschüttete Dividende anteilig zu, wobei sie als gemeinnützige GmbH nicht unternehmerisch tätig ist.[3] Die Stimmrechte der Geschäftsanteile liegen bei der Al-Ishaq Familientreuhand KG.

Kuratorium und Geschäftsführung[edit | edit source]

Die Stiftungsorgane sind das Kuratorium und die Geschäftsführung. Über die gemeinnützigen Aktivitäten und die Mittelverwendung der Stiftung entscheidet das Kuratorium, das derzeit aus sechs Personen besteht, bei der Alia Al-Ishaq zugleich Gesellschafterin ist. Das Kuratorium nimmt seine Aufgaben treuhänderisch wahr und die Mitglieder scheiden mit Vollendung des 75. Lebensjahres aus. Nach Satzung der Alia Al-Ishaq Foundation soll das Kuratorium aus maximal 10 Personen und mindestens einem Familienmitglied bestehen, wobei der Vorsitzende des Vorstands der Al-Ishaq Familiengesellschaft bürgerlichen Rechts geborenes Mitglied des Kuratoriums ist.[2]

Mitglieder des Kuratoriums[4][edit | edit source]

  • Suhaib Al-Ishaq (Vorsitzender)
  • Alia Al-Ishaq
  • Manuel Schwarzkopf
  • Hans Körner
  • Heinz F. Baur
  • Arnold Walz

Mitglieder der Geschäftsführung[5][edit | edit source]

  • Alia Al-Ishaq (Vorsitzende)
  • Jochen Kammüller
  • Ernst Friedrich

Zweck und Ziele der Stiftung[edit | edit source]

Die Zwecke der Stiftung sind ausschließlich gemeinnützig und werden fördernd umgesetzt. In sechs Themenbereiche gegliedert erfüllt die Stiftung ihr Förderprogramm:

  • Die Förderung von Bildung und Entwicklung
  • Die Förderung von internationalen Schulen in dritte Welt Ländern
  • Die Förderung von Bildung und Entwicklung für Kinder in Kriegsgebieten
  • Die Förderung von Jugend mit geringer Aussicht auf berufliche Perspektive
  • Die Unterstützung von Waisenkindern in Kriegsgebieten
  • Die Unterstützung von in Not geratenen Personen

Die Stiftung versteht sich als operativ fördernd und sucht sich ihre Projekte grundsätzlich selber aus. Man setzt auf Vernetzung und Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern um eine nachhaltige Wirkung durch die Förderung von Projekten zu erzielen und konzentriert sich auf klar definierte Projekte mit Weiterentwicklungspotenzial.[6]

Weblinks[edit | edit source]

Alia Al-Ishaq Foundation - den Menschen zuliebe

Einzelnachweise[edit | edit source]