Amarna B. Starnitzky

From Gyaanipedia

Vorlage:Löschantragstext


Amarna B. Starnitzky ist eine deutsche Schriftstellerin und Dichterin mit ungarisch-schlesischen Wurzeln.[1]

Werdegang[edit | edit source]

Amarna B. Starnitzky wurde am 24.10.1980 in Stade (Niedersachsen) geboren und wuchs in Hechthausen im Landkreis Cuxhaven auf. Ihre Familie stammt aus Schlesien, wohin ihre Vorfahren ursprünglich aus Ungarn eingewandert waren. Nach dem Abitur verbrachte Starnitzky zunächst einige Monate in einem israelischen Kibbutz, bevor sie im Jahre 2001 ihr Orientalistik-Studium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg begann, welches sie 2008 mit einem Magistertitel abschloss. Zur Vorbereitung ihrer Magisterarbeit hatte sie 2006/07 einige Zeit in Maalula (Syrien) verbracht, um die modernen Entwicklungen der dort gesprochenen aramäischen Sprache zu erforschen. Als die politischen Entwicklungen im Orient die dortige Forschungssituation immer schwieriger gestalteten, beschloss Starnitzky sich ihrer eigentlichen Leidenschaft, der Schriftstellerei und Dichtkunst zu widmen und veröffentlichte 2016 ihr Erstlingswerk "Blüten aus dem Garten meines Lebens", in welchem sie viele Eindrücke aus ihrem eigenen Leben verarbeitet hat. Seit Juni 2017 ist ihr Roman "Du bist nicht tot" im Handel erhältlich, der aus der Sicht eines unter dem Cotard-Syndrom leidenden Mannes erzählt wird. "Ich möchte vor allem über ungewöhnliche Dinge schreiben und nicht mit dem Strom schwimmen. Es ist wichtiger, seinen eigenen Ideen zu folgen, als sich daran zu orientieren, was gerade angesagt ist. Dann ist man vielleicht nicht immer erfolgreich, aber wenigstens authentisch", sagt Amarna B. Starnitzky, die heute mit ihrem Lebensgefährten und dessen Mutter in Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) lebt.[2]