Aufeating

From Gyaanipedia

Vorlage:Löschantragstext


Unter Aufeating (im angloamerikanischen Raum auch Social Eating genannt) versteht man ein Internetphänomen, bei dem eine oder mehrere Personen vor laufender Kamera im Internet ihr Essen zu sich nehmen. Der Zuschauer kann sich dies später in Form eines Videoclips (bspw. auf Youtube) oder gar in Echtzeit (via Livestream) anschauen und unter Umständen sogar mit der oder den „Aufessern“ vor der Kamera kommunizieren.

Ursprung bzw. Herkunft[edit | edit source]

Der Ursprung des Aufeating (Social Eating) findet sich in Südkorea, wo bereits im Jahr 2010 mehrere Menschen sogenannte „Mok-Bang“ (Hangul: 먹방; lit. „eating broadcast“) gründeten, um über verschiedene Internetplattformen den Verzehr von Speisen (meist in großen Mengen) zu zeigen.

Entwicklung im deutschsprachigem Raum[edit | edit source]

Im deutschsprachigen Raum entwickelte 2013 erstmals der Künstler ,,Hadley B. Jones" ein Videoformat für die Plattform Youtube, bei dem er vor laufender Kamera seinen Abonnenten (den sog. „Hadleynauten“), Einblick in die Verköstigung seiner Lieblingsgerichte gab. In diesem Zusammenhang fand auch erstmals der Begriff „Aufeating“ Verwendung, welcher als nicht ganz so ernst gemeinte „Quasi-Übersetzung“ des Begriffs „Aufessen“ in die englische Sprache zu verstehen ist und als Parodie auf das „Social Eating“-Phänomen gedacht war.

Im Jahr 2016 erweiterte der Youtube-Kanal Rocket Beans TV sein Sendungsportfolio um einen „Social Eating“-Bereich, um seinen Zuschauern ebenfalls die Möglichkeit zu geben, live die Verköstigung diverser Speisen zu verfolgen.[1]

Im selben Jahr stellte auch die Live-Streaming-Plattform Twitch dem „Social Eating“ einen Kanal zur Verfügung, indem es eine gesonderte Beta-Kategorie für „Social Eating“-Inhalte eröffnete.[2]

Einzelnachweise[edit | edit source]