Christoph Wendelstein

From Gyaanipedia

Vorlage:Löschantragstext


Christoph Wendelstein (* 1982) ist ein promovierter deutscher Jurist und Akademischer Rat a.Z. an der Universität Konstanz. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Leben[1][edit | edit source]

Christoph Wendelstein studierte von 2003 bis 2008 Rechtswissenschaften an der Universität Tübingen. Nach seinem ersten Staatsexamen arbeitete er als Doktorand in einer renommierten Wirtschaftskanzlei in Stuttgart. Von 2008 bis 2012 promovierte Wendelstein bei Dennis Solomon in Passau mit einer vielbeachteten Arbeit über die kollisionsrechtlichen Probleme der Telemedizin. Nach dem Rechtsreferendariat am Landgericht Stuttgart (2010 bis 2012) und dem zweiten juristischen Staatsexamen wechselte er im Oktober 2012 an die Universität Konstanz an den Lehrstuhl von Michael Stürner. Dort habilitiert er sich derzeit mit einer Arbeit zum privatrechtlichen Haftungssystem. Im Jahr 2014 wurde Wendelstein zum Akademischer Rat a.Z. ernannt. Im Wintersemester 2016/2017 vertrat Wendelstein den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privat- und Verfahrensrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Konstanz.

Forschung[edit | edit source]

Wendelstein forscht schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Internationalen Privat- und Verfahrensrechts sowie zu Grundlagenfragen des Privatrechts. Ein Fokus seiner bisherigen Forschungstätigkeit liegt auf der Unterscheidung autonomer und heteronomer Haftungssysteme, insbesondere der wechselseitigen Ab- und Begrenzung vertraglicher und deliktischer Einstandspflichten. Seine Arbeiten sind häufig von rechtshistorischen Ableitungen sowie einem vergleichsweise hohen Abstraktionsgrad gekennzeichnet. Teilweise bauen sie auf Vorarbeiten Klaus Schurig und Eduard Picker auf.

Werke (Auswahl)[1][edit | edit source]

  • Kollisionsrechtliche Probleme der Telemedizin: zugleich ein Beitrag zur Koordination von Vertrag und Delikt auf der Ebene des europäischen Kollisionsrechts, Tübingen : Mohr Siebeck, 2012, ISBN 978-3-16-152011-2
  • Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 14.07.2016, Rs. C-196/15 (Granarolo), JZ 2017, 96-102 (gemeinsam mit Matthias Klöpfer)
  • Zur Schadenshaftung für „Erfüllungs“-Gehilfen bei Verletzungen des Integritätsinteresses, AcP 215 (2015), 70-106
  • Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 17.10.2013, Rs. C-218/12 (Emrek), JZ 2014, 297-303 (gemeinsam mit Matthias Klöpfer)
  • Das Schiedsvereinbarungsstatut bei vertraglichen Streitigkeiten, IPRax 2014, 473-480 (gemeinsam mit Michael Stürner)

Weblinks[edit | edit source]

Webseite von Christoph Wendelstein

Webseite auf der Seite der Universität Konstanz

Einzelnachweise[edit | edit source]

Vorlage:Normdaten

Vorlage:Personendaten