Cor Femení de Granollers

From Gyaanipedia

Vorlage:Löschantragstext


Vorlage:Allgemeinverständlichkeit Vorlage:Infobox Chor Der Cor Femení de Granollers (Damenchor von Granollers) stellt eine Gruppierung von Stimmen der Stadt Granollers, in der Provinz Barcelona (Katalonien, Spanien), dar.

Wie die Mehrzahl der Orte von Katalonien hat auch Granollers, eine Gemeinde von über 60.000 Einwohnern, eine große Chortradition. Diese kulturelle Bekundung hat in der Einrichtung von Gruppierungen wie dem Cor Femini de Granollers ihren Ausdruck gefunden, einer Amateurformation, die aus Frauen besteht.

Ihre Ziele bestehen darin:

  • Die Chormusik für Kinderstimmen zu fördern, in diesem Fall die von weiblichen erwachsenen Stimmen.
  • Die Stadt Granollers zu fördern.
  • Die Sängerinnen des Chors in der Kunst der Musik auszubilden. Obwohl es sich um Amateure handelt, hält die Leitung der Gruppe die besagte Schulung für notwendig, sowohl zur persönlichen Weiterentwicklung jedes Mitglieds wie auch für die Weiterbildung des Chors an sich. Mit dem Zweck sich im Laufe der Zeit eine angemessene musikalische Ausbildung anzueignen, wird ein unentgeltlicher Unterricht in Gesangsübungen und vokaler Technik erteilt.

Der Cor Femení de Granollers wurde im Jahr 2007 gegründet[1] und hat seitdem vielseitige Arten von Konzerten organisiert, unter denen seine offizielle Vorstellung am 16. Mai 2009 hervorzuheben ist.

Sein Repertoire ist sehr weitreichend: traditionelle katalanische sowie Musik der ganzen Welt (mit spanischen, argentinischen, afrikanischen und östlichen Stücken) und sogar moderne Musik (in einigen Fällen begleitet von einer Big Band).

Seit seiner Gründung wird der Chor von den Geschwistern Marc und Marta Dosaiguas Canal geleitet[1]'. Marc fungiert als Chorleiter und Marta stellvertretende Direktorin und begleitende Klavierspielerin. Beide besitzen eine weitreichende Laufbahn im musikalischen Bereich und als Sänger in Chorformationen. Marc ist ein Sänger im Orfeó Català, dem fest ansässigen Chor im Musikpalast (Palau de la Música Catalana) von Barcelona, und Marta belegte ihre Hochschulstudien als Klavierinterpretin in der ESMUC (Escola Superior de Música de Catalunya), der Musikhochschule von Katalonien.

Einzelnachweise[edit | edit source]